Menü

Anti-Aging durch Spermidin?

Stand:
Off

Frage

Hat dieser neuentdeckte Stoff tatsächlich zellregenerative Wirkungen, wenn er in Kapselform eingenommen wird?

Antwort

Wissenschaftliche Belege durch verlässliche Studien am Menschen fehlen, um die „lebensverlängernde“ Wirkung von Spermidin zu bestätigen. Bisher gibt es dazu nur Untersuchungen an Tieren und zwei Beobachtungsstudien bei Menschen, die aber nicht aussagekräftig sind.

Spermidin kommt in allen lebenden Zellen vor, steckt aber auch in verschiedenen Nahrungsmitteln, z.B. Vollkornprodukten, Äpfeln, Salat, Sprossen, Kartoffeln, Nüssen und bestimmten Käsesorten. Welche Funktion genau es im menschlichen Körper erfüllt, ist noch unklar. Es scheint eine wichtige Rolle beim Abbau alter Zellbestandteile zu spielen und dabei zu helfen, die Zelle „zu verjüngen“. Ob Spermidin, über Lebensmittel, zu denen rechtlich auch Nahrungsergänzungsmittel gehören, bis zur Zielzelle gelangt und dort eine Wirkung entfaltet, ist bisher wissenschaftlich nicht belegt.

Ein bestimmter Weizenkeimextrakt mit Spermidin ist als neuartiges Lebensmittel (Novel Food) zugelassen und darf unter der Bezeichnung „Weizenkeimextrakt mit hohem Spermidingehalt“ in Nahrungsergänzungsmitteln für Erwachsene (Schwangere und Stillende ausgenommen) verkauft werden. Der Höchstgehalt an Spermidin liegt bei 6 mg pro Tag.

Von der EU Kommission sind bisher keine gesundheitsbezogenen Aussagen zu Spermidin zugelassen und eine Bewerbung von Nahrungsergänzungsmitteln mit Aussagen bezüglich einer "zellregenerativen Wirkung" bzw. als "anti-aging Mittel" ist nicht zulässig.

Bitte beachten Sie, dass die Antwort auf diese Verbraucheranfrage den Stand der Dinge zum Zeitpunkt ihrer Veröffentlichung wiedergibt.

Förderlogo BMJV