Menü

Kalzium- und Magnesiumergänzung

Stand:
Off

Frage

Ist es sinnvoll, Kalzium und Magnesium als Nahrungsergänzungsmittel einzunehmen?

Antwort

Es ist nur dann sinnvoll, Kalzium oder Magnesium zu ergänzen, wenn ärztlich ein Versorgungsdefizit festgestellt wurde. Der tägliche Kalziumbedarf eines Erwachsenen im mittleren Alter liegt bei 1000 Milligramm. Der durchschnittliche Magnesiumbedarf beträgt 350 mg. Beide Mineralstoffe sind in ausreichenden Mengen in herkömmlichen Lebensmitteln enthalten. Daher ist der Großteil der deutschen Bevölkerung, laut Nationalen Verzehrstudie II, ausreichend mit beiden Mineralstoffen versorgt. Eine zusätzliche Aufnahme über Nahrungsergänzungsmitteln ist somit in der Regel nicht notwendig. Eine Aufnahme über den täglichen Bedarf hinaus bringt keinen zusätzlichen gesundheitlichen Nutzen. Eine übermäßige Zufuhr kann sogar unerwünschten Auswirkungen haben. Generell empfiehlt es sich nicht beide Mineralstoffe gleichzeitig über Nahrungsergänzungsmittel aufzunehmen, weil sie sich bei der Resorption gegenseitig behindern.

Weiterführende Informationen finden Sie unter:

Magnesium - Was ist zu beachten?

Calcium-Produkte für Knochenschutz?

 

 

Bitte beachten Sie, dass die Antwort auf diese Verbraucheranfrage den Stand der Dinge zum Zeitpunkt ihrer Veröffentlichung wiedergibt.

Förderlogo BMJV