Nahrungsergänzungsmittel aus den Verkaufssendern

Stand:
Off

Frage

Wie sieht es mit Nahrungsergänzungsmitteln aus den Verkaufssendern aus? Da sind sogar führende Ärzte/Biologen (mit Dr.-Titel) die diese Präparate sehr wirksam anpreisen. Sind diese besser?

Antwort

Die Bewerbung eines Nahrungsergänzungsmittels durch eine Person im weißen Kittel ist weder ein Garant dafür, dass das, was versprochen wird, auch tatsächlich stimmt, noch ob es sich bei der jeweiligen Person um "echte", seriöse Mediziner/innen oder Wissenschaftler/innen handelt.

Eine pauschale Bewertung der gesamten Produktpalette von Verkaufssendern können wir nicht vornehmen. Wir beantworten aber gerne Fragen zu bestimmten Produkten bzw. Inhaltsstoffen.

Grundsätzlich sind wir der Auffassung, dass die Verwendung eines Nahrungsergänzungsmittels in bestimmten Lebenssituationen hilfreich sein kann, die Einnahme sollte dann aber mit einem Arzt abgesprochen sein. Laut aktueller Studien ist der Großteil der deutschen Bevölkerung mit Vitaminen und Mineralstoffen ausreichend versorgt und eine Supplementierung im Normalfall nicht nötig. Nahrungsergänzungsmittel sind darüber hinaus nicht dafür da, Krankheiten vorzubeugen, zu lindern oder zu heilen. Dies ist die Aufgabe von Arzneimitteln.

Bitte beachten Sie, dass die Antwort auf diese Verbraucheranfrage den Stand der Dinge zum Zeitpunkt ihrer Veröffentlichung wiedergibt.

Förderlogo BMJV