Menü

taxofit Folsäure 800

Stand:
Off

Frage

Ich nehme seit einiger Zeit das Nahrungsergänzungsmittel taxofit Folsäure 800 +Vitamin B1, B6 und B12. Es enthält 800 µg Folsäure, Vitamin B1 (5 mg), Vitamin B6 (7 mg) und Vitamin B12 (25 µg). Ist die Dosis eigentlich zu hoch? Besteht ein Risiko der Überdosierung?

Antwort

In dem von Ihnen genannten Produkt liegen zwei der vier enthaltenen Nährstoffe über den vom Bundesinstitut für Risikobewertung (BfR) empfohlenen Tageshöchstmengen an Vitaminen und Mineralstoffen in Nahrungsergänzungsmitteln (Vitamin B6 doppelte Menge bzw. Folsäure vierfache Menge). Die Überschreitung der vom BfR empfohlenen Höchstmengen kann mit gesundheitlichen Risiken verbunden sein, insbesondere dann, wenn weitere Nahrungsergänzungsmittel, bzw. mit Vitaminen und Mineralstoffen angereicherte Lebensmittel verzehrt werden:

Folsäure: Die regelmäßige Zufuhrmenge von synthetischer Folsäure aus angereicherten Lebensmitteln und Nahrungsergänzungsmitteln sollte aus Sicherheitsgründen bei Erwachsenen keinesfalls mehr als 1 mg pro Tag betragen. Das BfR empfiehlt über Nahrungsergänzungsmittel täglich maximal 200 µg Folsäure (400 µg bei Frauen mit Kinderwunsch bzw. in den ersten Schwangerschaftswochen) aufzunehmen. Höher dosierte Folsäuretabletten sollten deshalb nicht ohne Rücksprache mit dem Arzt eingenommen werden.

Für Vitamin B1 wurde keine Tageshöchstmenge festgelegt, da keine Risiken einer Überdosierung bekannt sind.

Vitamin B6: Größere Mengen Vitamin B6 scheinen nicht akut giftig zu sein. Mengen von über 20 mg pro Tag werden aber als nicht sicher eingeschätzt. Das BfR empfiehlt täglich maximal 3,5 mg Vitamin B6 aus Nahrungsergänzungsmitteln aufzunehmen.

Bei Vitamin B12 sind schädliche Folgen bei einer Überdosierung bisher nicht bekannt. Überflüssiges Vitamin B12 wird vom Körper ausgeschieden. Hohe Dosen in Nahrungsergänzungsmitteln machen daher bei gesunden Personen nicht viel Sinn.

Wenn Sie Medikamente einnehmen, sollten Sie mit Ihrem Arzt über dieses Nahrungsergänzungsmittel sprechen, um Wechselwirkungen mit Arzneimitteln zu vermeiden.

Eine Auflistung der vom BfR empfohlenen Tageshöchstmengen an Vitaminen und Mineralstoffen in Nahrungsergänzungsmitteln finden Sie hier: „Die Dosis macht das Gift“.

Bitte beachten Sie, dass die Antwort auf diese Verbraucheranfrage den Stand der Dinge zum Zeitpunkt ihrer Veröffentlichung wiedergibt.

Förderlogo BMJV