Menü

Lifeplus Discovery unbedenklich?

Stand:
Off

Frage

Ist die Einnahme von Lifeplus Discovery unbedenklich?

Antwort

Aufgrund mangelnder Informationen kann die Unbedenklichkeit nicht abschließend beurteilt werden.

Laut der Internetseite des Herstellers enthält das Produkt „Discovery“ einen Wurzelextrakt der Astragalus-Pflanze. In der Stoffliste vom Bundesamt für Verbraucherschutz und Lebensmittelsicherheit ist die Astragalus-Pflanze als Stoff klassifiziert worden, der mangels ausreichender Daten noch nicht abschließend beurteilt werden kann.

Laut des Kataloges für neuartige Lebensmittel (Novel Food) der europäischen Behörde für Lebensmittelsicherheit wird derzeit geklärt, ob ein Wurzelextrakt der Astragalus-Pflanze überhaupt in Europa vermarktet werden darf oder ob er nicht als neuartiges Lebensmittel einzustufen wäre und entsprechende Sicherheitsnachweise erbracht werden müssten.

Neben der Astragalus-Pflanze beinhaltet das Produkt noch Zimtrindenpulver, Granatapfelextrakt aus der ganzen Frucht, Ingwerwurzelextrakt und den sekundären Pflanzenstoff Quercetin. Wie genau die Zusammensetzung der Extrakte aussieht und wie diese Mischung im Körper wirkt bzw. welche möglichen Wechselwirkungen mit Medikamenten bestehen, ist ebenfalls nicht (ausreichend) untersucht.

Das Produkt wird als "Anti-Aging Ergänzungsmittel" beworben. Ein wissenschaftlicher Nachweis, dass dieses Produkt den Alterungsprozess beim Menschen aufhält oder bekämpft, liegt allerdings nicht vor

Weitere Fragen und Antworten zu dem genannten Hersteller finden Sie unter folgenden Links: 

Lifeplus Discovery

Lifeplus-Produkte - nur natürliche Zutaten?

Lifeplus-Produkte: gesundheitliche Bewertung

Kaltherstellungsverfahren

Bitte beachten Sie, dass die Antwort auf diese Verbraucheranfrage den Stand der Dinge zum Zeitpunkt ihrer Veröffentlichung wiedergibt.

Förderlogo BMJV