Menü

Gehirn Aktiv Complex mit GABA

Stand:
Off

Frage

Ich möchte gerne wissen, ob "Gehirn Aktiv Complex mit GABA" wirksam ist. Es enthält außer Vitamin B6 verschiedene natürliche Ingredienzen.

Antwort

Der Hersteller dieses Produktes wirbt im Internet damit, die Gehirnleistung, die Konzentration, das Gedächtnis sowie Schlaf und Vitalität zu fördern.

Neben GABA (Gamma-Aminobuttersäure) enthält das Produkt verschiedene Pflanzenextrakte sowie die Vitamine B6, Folat und Panthothensäure.

Zunächst ist es wichtig zu wissen, dass Nahrungsergänzungsmittel Lebensmittel sind und im Gegenteil zu Arzneimitteln keiner Zulassungspflicht unterliegen. Ob sie sicher sind und wirken, prüfen die Behörden nur stichprobenartig, wenn die Produkte bereits auf dem Markt sind.

Für Pantothensäure, Vitamin B6 und Folat ist die gesundheitsbezogene Aussage "trägt zur Verminderung von Müdigkeit und Ermüdung bei" zulässig, für Pantothensäure außerdem die Aussage "trägt zur normalen geistigen Leistungsfähigkeit bei". Diese zugelassenen gesundheitsbezogenen Aussagen bedeuten aber nicht zwangsläufig, dass das Nahrungsergänzungsmittel gesund oder eine sinnvolle Ergänzung des Speiseplans wäre. Der Bedarf an Vitamin B6, Pantothensäure und Folat (außer vor und in der Schwangerschaft) kann mit einer abwechslungsreichen Ernährungsweise mit reichlich pflanzlichen Lebensmitteln und Vollkornprodukten gedeckt werden. Eine Zufuhr der Vitamine über den Bedarf hinaus geht nicht mit einer zusätzlichen oder verbesserten Wirkung einher. Sie kann in bestimmten Fällen sogar schaden.

Für Gamma-Aminobuttersäure wurden die gesundheitsbezogenen Angaben "hilft bei der Aufrechterhaltung der Aktivität, des Gedächtnisses, der Wahrnehmung der Umwelt, insbesondere bei älteren Menschen; fördert die mentale Konzentration; stimuliert die körperlichen und geistigen Fähigkeiten" von der EU abgelehnt. Es konnte gegenüber der Europäischen Behörde für Lebensmittelsicherheit (EFSA) kein Zusammenhang zwischen der Aufnahme von GABA und der Gedächtnisleistung nachgewiesen werden.

Rhodiola rosea (Rosenwurzextrakt) ist in einigen Ländern, z.B. Großbritannien, Österreich oder Schweden als pflanzliches Arzneimittel zugelassen. Daraus kann jedoch nicht automatisch auf die Wirksamkeit eines Nahrungsergänzungsmittels mit Rosenwurz geschlossen werden. Im Gegensatz zu Arzneimitteln sind die Extrakte in Nahrungsergänzungsmitteln nicht standardisiert. Umfangreiche Informationen zu Rosenwurz können Sie in unserem Artikel Gestresst, müde, erschöpft - entspannter mit einem Extrakt aus Rhodiola oder Rosenwurz? nachlesen. Die gesundheitsbezogene Aussage "trägt zur Verringerung von Müdigkeit in Stresssituationen bei" wurde für Rosenwurzextrakt von der EU abgelehnt.

Zitronenmelisse wurde von europäischen Behörden als traditionelles Arzneimittel eingestuft, das z.B. zur Linderung leichter Stresssymptome und als mildes Schlafmittel eingenommen werden kann. Aber auch bei dieser Zutat gilt das vorher gesagte.

Die koffeinhaltigen Zutaten Grüntee- und Guarana-Extrakt können, ähnlich einer Tasse Kaffee, Grünem oder Schwarzem Tee, eine leicht anregende Wirkung auf das Herz-Kreislauf-System haben.

 

Zum Weiterlesen:

Rein pflanzlich, heißt nicht immer harmlos

Besser konzentriert und weniger gestresst

Wichtigste Unterscheidungskriterien zwischen Nahrungsergäzungsmitteln und anderen Produktgruppen (pdf)

Bitte beachten Sie, dass die Antwort auf diese Verbraucheranfrage den Stand der Dinge zum Zeitpunkt ihrer Veröffentlichung wiedergibt.

Förderlogo BMJV