Menü

Bierhefe-Tabletten

Stand:
Off

Frage

Sind Bierhefe-Tabletten gut für Haare und Nägel?

Antwort

Es sind keine wissenschaftlich belegten Wirkungen von Bierhefetabletten in Bezug auf Haut, Haare und Nägel bekannt. Die in Bierhefe enthaltenen Nährstoffmengen sind zu gering, um besondere Wirkungen zu entfalten, selbst, wenn größere Mengen der Tabletten pro Tag verzehrt werden.

Bierhefe enthält unter anderem Biotin – allerdings in nur sehr geringen Mengen (wenn es nicht extra zugesetzt wurde). Biotin trägt zwar „zur Erhaltung normaler Haut und Haare“ bei -  zumindest wurde diese gesundheitsbezogene Werbeaussage von der Europäischen Behörde für Lebensmittelsicherheit (EFSA) zugelassen. Voraussetzung ist, dass die tägliche Dosis des zugeführten Biotins bei 15 % des empfohlenen Tagesbedarfs liegt – was bei Bierhefe nicht der Fall ist. Gleichzeitig weist die EFSA darauf hin, dass die Biotin-Aufnahme in der Bevölkerung in der Regel ausreichend ist. Somit ist von einer zusätzlichen Aufnahme keine weitere Wirkung auf Haut oder Haare zu erwarten.

Die Deutsche Gesellschaft für Ernährung (DGE) schätzt die angemessene tägliche Zufuhr auf 30 bis 60 Mikrogramm Biotin für Erwachsene (incl. Schwangere und Stillende) und Jugendliche ab 15 Jahren.

Auch für die Bedarfsdeckung an Vitamin B12 ist Bierhefe ungeeignet. Neben der minimalen Menge ist die in Hefe enthaltene Form des Vitamin B12 nicht vitaminwirksam/bioverfügbar.

 

In der Rubrik „Schönheit“ von www.klartext-nahrungsergaenzung.de finden Sie weitere Infos zum Thema.

Bitte beachten Sie, dass die Antwort auf diese Verbraucheranfrage den Stand der Dinge zum Zeitpunkt ihrer Veröffentlichung wiedergibt.

Förderlogo BMJV