Menü

Verbraucherwarnungen

Off
An dieser Stelle veröffentlichen wir aktuelle Verbraucherwarnungen zu Nahrungsergänzungsmitteln.
 

Achtung, kann der Gesundheit schaden!Nicht nur bei Internetprodukten, auch im stationären Handel gibt es immer wieder Rückrufe beispielsweise wegen Salmonellen­belastung von pflanzlichen Nahrungsergänzungs­mitteln, zu viel Jod in Algenprodukten oder Überdosierungen von Vitamintabletten.

Beim Interneteinkauf stellen insbesondere angeblich "natürliche" Produkte ein Problem dar. Tatsächlich enthalten sie häufig nicht deklarierte Arzneistoffe. Das können verschreibungs­pflichtige, nicht zugelassene oder verbotene Wirkstoffe sein. Auf jeden Fall sind sie riskant bis gesundheitsschädlich, teilweise sogar lebensgefährlich.

Untersuchungsergebnisse der Überwachungsbehörden mit Warnungen vor bestimmten Inhaltsstoffen bzw. Produktgruppen finden Sie in der Rubrik Untersuchungen.

Aktuelle Warnungen:

    Landesuntersuchungsamt Rheinland-Pfalz (04.05.2018)

    Verbraucherzentrale Hessen (03.04.2018)

    Gesundheitsministerium Schleswig-Holstein (16.03.2018)

 

Weiterführende Informationen:

Datenbank "Gepanschtes" von Gute Pillen - schlechte Pillen

Informationen des Landeszentrum für Gesundheit NRW

Lebensmittelwarnungen des Bundesamts für Verbraucherschutz und Lebensmittelsicherheit