Menü

Kombination Vitamin D und Vitamin K2

Stand:
Off

Frage

Ist eine kombinierte Einnahme von Vitamin D und Vitamin K2 sinnvoll?

Antwort

Aktuell kann keine verlässliche Empfehlung zu einer kombinierten Einnahme von Vitamin D und Vitamin K getroffen werden.

Die Behauptung, dass sich die kombinierte Einnahme der beiden Vitamine besser auf die Knochengesundheit auswirken könnte als Vitamin D allein, ist wissenschaftlich nicht belegt. Die theoretischen Überlegungen zu möglichen interagierenden Effekten der beiden Vitamine reichen nicht aus.

Auch die Hypothese, dass Vitamin K vor einer „Gefäßverkalkung“ unter hohen Vitamin-D-Dosierungen schützt, ist nicht ausreichend belegt. Um allgemeine Empfehlungen abzuleiten, sind weitere Studien notwendig.

Ob eine kombinierte Einnahme von Vitamin D und K bei der Therapie zum Beispiel von Osteoporose sinnvoll ist, besprechen Sie bitte mit Ihrem Arzt.

Wichtig: Vitamin K-Präparate sollten nicht von Personen verwendet werden, die gerinnungshemmende Arzneimittel (vom Cumarintyp) einnehmen. Die Wirkung der Arzneimittel kann dadurch beeinträchtigt werden.

Weitere Informationen zu Vitamin K finden Sie hier:

Vitamin K-Produkte – Was ist sinnvoll?

Wenn bei Ihnen ein Vitamin D-Mangel festgestellt wurde, besprechen Sie bitte mit Ihrem Arzt, welche Produkte in welcher Dosierung geeignet sind, um eine ausreichende Versorgung sicherzustellen.

Weitere Informationen zu Vitamin K finden Sie hier:

Vitamin D-Produkte - Wann sind Sie sinnvoll?

Bitte beachten Sie, dass die Antwort auf diese Verbraucheranfrage den Stand der Dinge zum Zeitpunkt ihrer Veröffentlichung wiedergibt.

Förderlogo BMJV