Menü

Produkte von Fitline

Stand:
Off

Frage

Was halten Sie von den Produkten der Marke Fitline? Handelt es sich hierbei um ein Naturmittel?

Antwort

Die Produkte der Marke Fitline werden von dem deutschen Unternehmen PM-International AG vertrieben und umfassen Nahrungsergänzungsmittel in Form von Pulvern, Riegeln und Eiweißshakes sowie Kosmetika wie Körperlotion und Gesichtscreme.

Laut Nährwertangaben des Herstellers (auf der Internetseite) von Fitline enthalten die Produkte neben Vitaminen und Mineralstoffen auch des Öfteren Spurenelemente, wie Selen, Mangan, Kupfer oder Molybdän. Von einer zusätzlichen Aufnahme von Mangan und Kupfer über Nahrungsergänzungsmittel rät das Bundesinstitut für Risikobewertung (BfR) wegen der Risiken, die eine unkontrollierte Aufnahme nach sich ziehen kann, ab. Bei langfristigen Überdosierungen von Spurenelementen sind gesundheitliche Beeinträchtigungen nicht auszuschließen, beispielsweise Haarausfall und brüchige Nägel bei zu viel Selen. Nur bei nachgewiesenem Mangel und nach Rücksprache mit dem Arzt sollten Spurenelemente zusätzlich eingenommen werden.

Die Inhaltstoffe der einzelnen Produkte von Fitline liegen bei der empfohlenen Tagesdosis zwar meist unter den derzeitigen Empfehlungen für Höchstwerte für Nahrungsergänzungsmittel des Bundesinstituts für Risikobewertung (BfR). Zu beachten ist jedoch, dass bei der Einnahme mehrerer Fitline Präparate einzelne Nährstoffe schneller überdosiert sein können. Da die Produkte im Internet auch als Sets mit verschiedenen Produkten angeboten werden, sollte dies unbedingt beachtet werden.

Eine ausführliche Auflistung der Empfehlungen zu Höchstmengen finden Sie hier

 

Zur Bewertung der "Natürlichkeit"

Nahrungsergänzungsmittel von Fitline sind stark verarbeitet. Sie enthalten nicht nur Zutaten natürlichen Ursprungs wie zum Beispiel Extrakte von Gemüse und Obst, sondern ebenfalls Zusatzstoffe sowie Aromen und auch synthetische Vitamine, Mineralstoffe und Spurenelemente. Die Zutatenliste bietet zur Beurteilung von Lebensmitteln und somit auch von Nahrungsergänzungsmitteln eine gute Orientierung. Beispielsweise werden dort synthetisch erzeugte Vitamine und Mineralstoffe meist mit ihrem Namen, wie z.B. Vitamin C/Ascorbinsäure aufgeführt. Handelt es sich um einen Nährstoff/Zutat natürlichen Ursprungs, wird der Name des Lebensmittels genannt z.B. Fruchtpulver. Zudem zeigt die Reihenfolge der aufgeführten Zutaten deren Mengenverhältnis an. Hauptzutaten stehen dabei ganz vorne, während am Ende solche in geringeren Mengen zu finden sind.

Das Produkt Activize Oxyplus beispielsweise enthält laut Zutatenliste des Herstellers im Internet hauptsächlich den Zucker Dextrose, neben weiteren Zutaten wie Guaranaextraktpulver, Rote Beete Pulver und Algenpulver den Zusatzstoff Säureregulator, Aroma, verschiedene Vitamine und den Süßstoff Steviolglykosid. Andere Nahrungsergänzungsmittel des Anbieters enthalten ebenfalls als Hauptzutat Zucker in verschiedenen Formen (z.B. Dextrose oder Fruktose). Der Verzehr von Zucker mit herkömmlichen Lebensmitteln ist in der Regel ohnehin hoch, Experten raten daher die Aufnahme von isolierten Zuckern stark zu senken.

Wechselwirkungen mit Medikamenten möglich

Bei gleichzeitiger Einnahme von Nahrungsergänzungsmitteln und Medikamenten ist Vorsicht geboten, da es zu Wechselwirkungen kommen kann. Die Wirkung von Arzneimitteln kann dadurch verstärkt, verringert oder sogar blockiert werden.

Weiterführende Information:

Obst- und Gemüseextrakte

Bitte beachten Sie, dass die Antwort auf diese Verbraucheranfrage den Stand der Dinge zum Zeitpunkt ihrer Veröffentlichung wiedergibt.

Förderlogo BMJV