Dosierung von Omega-3-Kapseln

Stand:
Off

Frage

Ich nehme schon seit längerer Zeit (6 Monate) Krill-Omega-3 Flüssigkapseln ein (eine Kapsel täglich). Eine Kapsel enthält unter anderem 36 mg EPA und 16,5 mg DHA und 0,5 mg Astaxanthin. Darf ich diese Kapseln über längere Zeit nehmen oder können sie überdosiert werden und dann schädlich wirken?

Antwort

Bei einer täglichen Aufnahme von 36 mg EPA (Eicosapentaensäure) und 16,5 mg DHA (Docosahexaensäure) in Form von Nahrungsergänzungsmitteln sind keine gesundheitlichen Risiken zu erwarten. Laut der europäischen Lebensmittelsicherheitsbehörde sind Aufnahmemenge von bis zu 5 g EPA und DHA (in Kombination) bzw. 1,8 g EPA (einzeln) pro Tag für Erwachsene als gesundheitlich unbedenklich anzusehen. Ein Warnhinweis, dass die Menge von 5 g täglich nicht überschritten werden soll, ist bei Dosierungen ab 2 g täglich für Nahrungsergänzungsmittel und angereicherte Lebensmittel vorgeschrieben. Bei höheren Dosierungen können unerwünschte Wirkungen auftreten.

Grundsätzlich gilt, dass gesunde Menschen bei einer vollwertigen und ausgewogenen Ernährung genügend Omega-3-Fettsäuren aufnehmen. EPA und DHA sind in hohen Mengen in fettem Seefisch wie Makrele, Lachs oder Hering enthalten. Zudem kann die, zum Beispiel in Raps-, Leinöl oder Walnüssen enthaltene, alpha- Linolensäure (ALA) in DHA und EPA umgebaut werden, die Umwandlung im menschlichen Organismus ist jedoch limitiert. Bei einem Verzicht auf Fisch, wie zum Beispiel bei einer veganen Ernährungsweise kann eine Ergänzung in Betracht gezogen werden. EPA und DHA können dann über angereicherte Lebensmittel (z.B. angereichertes Öl oder Margarine) oder Nahrungs­ergänzungsmittel zugeführt werden. 

Als Besonderheit gegenüber Fischöl-Kapseln wird häufig noch die antioxidative Wirkung des in Krillöl-Kapseln enthaltenen Astaxanthins (roter Farbstoff des Krills) herausgestellt. Astaxanthin zählt zu den Carotinoiden und gelangt über Algen in den Krill. Zu Astaxanthin gibt es keine zugelassenen gesundheitsbezogenen Aussagen.

Weitere Informationen zu Asthaxanthin

Weitere Informationen zu Krillöl-Präparaten

Bitte beachten Sie, dass die Antwort auf diese Verbraucheranfrage den Stand der Dinge zum Zeitpunkt ihrer Veröffentlichung wiedergibt.

Förderlogo BMJV