Menü

Granatapfelextrakt

Stand:
Off

Frage

Sind Granatapfelextrakte in Kapselform gesund?

Antwort

Granatapfel-Nahrungsergänzungsmittel enthalten den konzentrierten oder fermentiert und gefriergetrockneten Saft der Granatapfel-Kerne. Den Produkten werden wundersame Wirkungen nachgesagt. So sollen sie Prostata- und Brustkrebs bremsen, Herz-Kreislauf-Beschwerden lindern, den Blutdruck senken und anti-entzündlich wirken. Die Europäische Behörde für Lebensmittelsicherheit kam nach Überprüfung der wissenschaftlichen Studienlage jedoch zu dem Ergebnis, dass es weder für extrahierte Inhaltsstoffe noch für Granatapfelsaft wissenschaftliche Belege für eine positive Wirkung hinsichtlich Herz-Kreislauf-Gesundheit, Blut-Cholesterin oder Blutzuckerregulierung gibt.

Sie sollten darüber hinaus bedenken, dass konzentrierte Stoffe in Nahrungsergänzungsmitteln im Organismus ganz andere Wirkungen entfalten können als es beim Verzehr von Granatäpfeln oder Granatapfelsaft in natura der Fall ist. Isolierte Stoffe, herausgelöst aus dem natürlichen Verbund, können gegebenenfalls eher schaden als nützen. Auch können Wechselwirkungen mit Medikamenten nie ausgeschlossen werden. Beispielsweise ist bekannt, dass es zwischen Granatapfelsaft und vielen Medikamenten ähnliche Wechselwirkungen wie bei Grapefruitsaft gibt. Medikamente werden im Körper langsamer abgebaut und können sich unter Umständen bis zu einer toxischen (giftigen) Menge anreichern. Bei gleichzeitiger Einnahme mit Medikamenten sollte Sie daher Rücksprache mit dem behandelnden Arzt halten.

Mehr Informationen zu Nahrungsergänzungsmitteln mit Granatapfel können Sie im Artikel Granatapfel – die gesunde Superfrucht? nachlesen.

Bitte beachten Sie, dass die Antwort auf diese Verbraucheranfrage den Stand der Dinge zum Zeitpunkt ihrer Veröffentlichung wiedergibt.

Förderlogo BMJV